RAINWALD-HEXEN Ersingen e.V.

RAINWALD-HEXE

 

Die Figur der RAINWALD-HEXE steht für die drei Töchter des Rainmännle. So erzählt man sich, dass die drei Töchter bis zum heutigen Tag als für uns unsichtbare Geister, in Ersingen im Rainwald leben. Zur Fasnetzeit aber – also in der Zeit vom 06. Januar bis Aschermittwoch – kehren die drei Töchter dann wieder als RAINWALD-HEXE in das irdische Leben zurück – um bei der „Fasnet“ (Fastnacht) teilzunehmen.

 

 

Das Häs der RAINWALD-HEXE

Das Häs der RAINWALD-HEXE besteht grundsätzlich aus der Larve (der Holzmaske) und dem Narrenkostüm.

Die Geschichte der RAINWALD-HEXE spiegelt sich in vielen Details in deren Häs wieder:

– die Larve stellt bewusst eine ausgesprochen fröhliche Hexe dar
– Fell-Applikationen stehen für die Tiere des Waldes
– die in Erdtönen dominierenden Farben stehen für das Leben im Rainwald
– der schwarze Rock steht für die schauerliche Geschichte der drei Töchter
– die Schürze steht mit ihrem kräftigen Rot für das viel zu früh vergossene Blut. Der blaue Querstreifen für das ursprünglich klare Wasser der Quelle, welche der Sage nach drei Tage lang mit Blut durchtränkt war. Die drei Blätter für den heimischen Rainwald

Die „Drei Töchter“ finden sich in den drei unterschiedlichen Haarfarben (schwarz, blond oder braun), den Blusenfarben (grau, weiß und grün) und den unterschiedlichen Farben des Schultertuches wieder (grau, beige und rot)

Hinweis:
Unsere Larven und Kostüme sind geschützt und können ausschließlich über uns und nur unter der Voraussetzung einer bestehenden Mitgliedschaft, bezogen werden.

© 2019 RAINWALD-HEXEN Ersingen e.V.